Oberarmstraffung/Oberschenkelstraffung vom Facharzt

Wenn die Temperaturen steigen, fallen die Hüllen. Doch wird durch T-Shirts und kurze Hosen oft mehr Schlaffes als Straffes enthüllt.

Straffe Körperformen stehen seit jeher für Jugendlichkeit und Attraktivität und sind daher Teil eines Schönheitsideals, welches viele von uns anstreben.

Im Laufe des Lebens verringert sich durch natürliche Alterungsprozesse die Elastizität der Haut. Auch stoffwechselbedingte oder hormonelle Änderungen können die Alterungserscheinungen noch verstärken. Augenfällig wird dies vor allem an Oberarmen und Oberschenkeln durch schlaffe Haut und unschöne Fettansammlungen.

Auch nach großen Gewichtsabnahmen können störende Hautüberschüsse an Oberarmen und –schenkeln verbleiben. Die Betroffenen fühlen sich in Ihrer Kleidungswahl eingeschränkt und bemühen sich Ihre Problemzonen zu kaschieren. Durch die übermäßige Masse an Oberarmen und Oberschenkeln kann es durch ständiges Scheuern zu Hautreizungen und vermehrtem Schwitzen kommen, was als sehr unangenehm empfunden wird.

Vor allem Frauen leiden unter diesen so genannten „Winkearmen“ oder „Reiterhosen“ und wünschen sich neue Straffheit ihrer Oberarme bzw. Oberschenkel und eine Verbesserung ihrer Lebensqualität.

Dabei kann eine Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung Abhilfe leisten und Ihre Problemzonen wieder straff und ebenmäßig werden lassen.

Gerne beraten Sie unsere Ärzte zum Thema Oberarmstraffung bzw. Oberschenkelstraffung in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Operationsverfahren

Bei einer Erschlaffung von Oberarmen oder –schenkeln bietet sich eine Fettabsaugung oft weniger an, da sie keine positiven Wirkungen auf die Hautelastizität hat. Die erschlaffte Haut ist aber meist das Hauptproblem an Oberarmen und -schenkeln. Nach der Fettabsaugung verbleibt die Haut im Überschuss und die Problematik wird nicht behoben.

Auch Cellulite lässt sich mit einer Fettabsaugung meist nur unzureichend verbessern. Aus diesem Grund wird in diesen Fällen oft eine Oberarmstraffung/ Oberschenkelstraffung empfohlen.

Bei der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung werden übermäßige Fettansammlungen und Haut entfernt. Dadurch wird die betreffende Körperpartie gestrafft und erhält die Kontur, die Sie sich wünschen.

Bei der Oberarmstraffung wird der Schnitt vom Ellenbogen zur Achsel geführt. Er liegt auf der Innenseite des Oberarms, sodass eine möglichst unauffällige Narbe verbleibt. Bei einer Straffung der Oberschenkelinnenseite wird der Schnitt normalerweise halbmondförmig zwischen Leiste und Gesäßfalte geführt. Bei der Straffung des äußeren Oberschenkels verläuft der Schnitt meist in der Gesäßfalte an der Oberschenkelaußenseite Richtung Leiste.

Die Schnittführung kann allerdings je nach persönlicher Problemstellung variieren und wird bei der Operationsplanung genau mit Ihnen besprochen. Unsere Operateure achten dabei akribisch auf einen möglichst unauffälligen Narbenverlauf. 

Bei beiden Straffungsoperationen wird das Fett- und Hautgewebe vom Muskel abgehoben, gestrafft und das überschüssige Gewebe entfernt. Die Wundränder werden im Anschluss sorgfältig vernäht, sodass die Narbe fein und unauffällig abheilen kann. In seltenen Fällen, bei größerer Ausprägung des Gewebsüberschusses, müssen die Schnitte an Oberarm bzw. Oberschenkel erweitert werden. Ihr Arzt wird mit Ihnen die geplante Schnittführung besprechen und vor der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung festlegen.

 Ablauf der Oberarmstraffung/Oberschenkelstraffung

Unverbindliches Beratungsgespräch

Ein ausführliches Beratungsgespräch ist der erste Schritt, den Sie in unseren Kliniken gehen, wenn Sie sich für eine Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung interessieren. Ihre Wünsche und Vorstellungen sollen darin realistisch beurteilt werden und Sie werden über die Möglichkeiten und den Ablauf einer Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung informiert.

Sie legen zusammen mit Ihrem Arzt fest welche die zu behandelnden Problemzonen bei Ihnen sind und welches Operationsverfahren für Sie das geeignetste ist. Durch Vorher-Nachher-Bilder anderer Patienten können Sie einen guten Eindruck über die Möglichkeiten und Grenzen der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung gewinnen.

Ihre Hautbeschaffenheit und –elastizität wird untersucht, sodass eine exakte Operationsplanung möglich ist. Ihr Arzt beurteilt Ihren allgemeinen Gesundheitszustand und geht sicher, dass einer Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung nichts im Wege steht. So soll Ihre Operation so sicher und schonend wie möglich durchgeführt werden.

Außerdem erhalten Sie Informationen über eventuellen Risiken und Komplikationen der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung, damit Sie eine bewusste Entscheidung treffen können, ob eine Straffungsoperation für Sie in Frage kommt. 

Dieses erste Beratungsgespräch ist selbstverständlich unverbindlich und völlig kostenlos für Sie. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und auch hier gilt bereits die ärztliche Schweigepflicht.

Einen Beratungstermin können Sie bei uns telefonisch, per Email oder persönlich vereinbaren.

Vorbereitung

Vor der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung vermisst Ihr Arzt die Partien übermäßig erschlaffter Haut und vermehrter Fettansammlungen. Die geplante Schnittführung wird eingezeichnet. Dabei wird auf einen möglichst unauffälligen Verlauf in natürlichen Körperfalten bzw. an der blickabgewandten Seite geachtet, damit die späteren Narben so unsichtbar wie möglich sind. Da die Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung unter Vollnarkose durchgeführt wird, ist es wichtig, dass Sie etwa 6 Stunden vor dem Eingriff nichts mehr essen oder trinken.

Auch das Rauchen sollten Sie 1-2 Wochen vor und bis 2 Wochen nach der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung unterlassen, um eine bestmögliche Heilung nicht zu gefährden. Die Einnahme von Medikamenten, die die Blutgerinnung beeinflussen, wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure (enthalten z.B. in ASS, Aspirin), sollten Sie etwa eine Woche vor der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung vermeiden, da es sonst zu einer erhöhten Blutungsneigung während und nach der Operation kommen kann.

Im Anschluss ist eine sorgfältige Nachsorge in unserer Klinik nötig für die Sie eine oder zwei Nächte in der Klinik verbleiben.

Operation

Die Oberarmstraffung/ Oberschenkenstraffung wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa 1-2 Stunden. Im Anschluss bleiben Sie meist noch für einen oder zwei Tage zur sorgfältigen Nachsorge in der Klinik.

Nachbehandlung

Nach der Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung sollte zur Nachsorge und besseren Wundheilung für etwa 6 Wochen einen Kompressionsverband getragen werden. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Anheilung der Haut. Nach einer Oberarmstraffung können Sie nach etwa einer Woche wieder zur Arbeit. Bei einer Oberschenkelstraffung dauert dies etwa 2 Wochen.

Sie sollten nach einer Oberarmstraffung/Oberschenkelstraffung für etwa 6 Wochen auf stärkere körperliche Aktivitäten, Sport und Sauna verzichten. Auch das Solarium und direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie meiden, bis die Narben abgeblasst sind, um ein gleichmäßiges Heilungsergebnis nicht zu gefährden.

Die Fäden können nach etwa 10-12 Tagen entfernt werden. Nachuntersuchungen erfolgen nach 1 und 3 Wochen sowie nach 3 Monaten.

Kosten

Eine Oberarmstraffung/ Oberschenkelstraffung ist meist ein rein ästhetischer Eingriff, der nicht von der Krankenkasse übernommen wird und somit selbst bezahlt werden muss. Gerne kontaktieren Sie aber im Vorfeld Ihre Krankenkasse, um eine mögliche Kostenübernahme anzusprechen. Der Preis einer Oberarmstraffung/Oberschenkelstraffung kann nicht pauschal benannt werden. Jede Operation ist individuell und richtet sich nach Ihrer Problemstellung und Wünschen. Dementsprechend individuell berechnen sich auch die Kosten der Oberarmstaffung/ Oberschenkelstraffung.

Insgesamt setzen sich die Kosten aus dem operations-technischen Aufwand, der Narkose, den Vor-und Nachuntersuchungen, sowie der Versorgung nach der Vollnarkose zusammen. Gerne besprechen Sie die Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten mit Ihrem Arzt in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Fakten zu(r) Oberarm- und Oberschenkelstraffung OP-Dauer:

1 - 2 Stunden

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

1 - 2 Tage

Nachbehandlung:

Kompressionsmieder für 6 Wochen. Geschäftsfähigkeit besteht nach nach Oberarmstraffung in der Regel nach einer Woche, bei Oberschenkelstraffungen nach 2 Wochen. Körperliche Belastungen sollten 6 Wochen unterlassen werden. Nachbehandlungen nach 1 und 3

Oberarm- und Oberschenkelstraffung auch in Ihrer Nähe

Copyright 2019 by Aesthetic Clinic Med