Nasenkorrektur und Nasen OP vom Facharzt

Die Nase ist der Mittelpunkt eines jeden Gesichts. Wir wünschen uns, dass sie sich harmonisch in das Gesamtbild unseres Gesichtes einpasst.

Wenn sie durch eine unproportionierte Form oder Größe, sei es angeboren oder nach einem Unfall, unerwünscht die Blicke auf sich lenkt, kann dies negative Auswirkungen auf das Wohlbefinden und Selbstbewusstseins des Betroffenen haben. Ein vergleichsweise kleiner, wenn auch anspruchsvoller Eingriff kann das Gesamtbild des Gesichtes wieder harmonisch erscheinen lassen.

Die Nasenkorrektur ist zwar einer der häufigsten Eingriffe in der ästhetischen Chirurgie, doch bedarf es an viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl um ein perfektes Ergebnis in Form und Funktion zu erhalten. Idealerweise sollte die Nase nach der Nasenkorrektur nicht operiert aussehen und sich harmonisch in Ihr Gesicht einfügen. Natürlich muss auch eine freie Nasenatmung gewährleistet sein, damit Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit nach der Nasenkorrektur verbessert werden.

Oft sind unerwünschte äußere Nasenformen außerdem mit Veränderungen im Inneren der Nase verbunden, die die Atmung behindern können. Daher ist eine Nasenkorrektur nie ein rein ästhetischer Eingriff, da die Funktion der Nase muss immer mitbedacht werden muss und die effektive Korrektur möglicher Nasenatmungsbehinderungen beinhaltet.

Unsere Operateure zeichnen sich durch einen hohen Grad der Spezialisierung und jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Nasenkorrektur aus und sind damit kompetente Ansprechpartner für Ihre individuelle Problematik.

Wir freuen uns Sie zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch willkommen zu heißen.

Operationsverfahren bei der Nasenkorrektur

Bei den meisten Nasenkorrekturen wird die so genannte „innere Methode“ angewendet bei der die Schnitte im Inneren der Nasenlöcher oder am Nasensteg geführt werden, damit die Narben später nicht sichtbar sind. Gegebenenfalls kann es nötig sein zusätzliche, kleine Schnitte an der seitlichen Nase, den Augenbrauen oder im Mund zu führen, die aber in der Regel unauffällig verheilen.

Die Haut über der Nase wird gelöst und sowohl knöcherne wie knorpelige Anteile der Nase zur Formoptimierung angepasst. Dabei können knöcherne Nasenhöcker abgetragen werden, der Nasenrücken verschmälert und Knorpel von Nasenspitze und –flügeln entfernt bzw. umgeformt werden. Gegebenenfalls müssen Teile der Nase neu- oder wiederaufgebaut werden, wofür bevorzugt körpereigenes Gewebe (z.B. abgetragener Knorpel aus anderen Bereichen der Nase, von der Ohrmuschel oder einer Rippe) verwendet wird.

Die gewünschte Endform der Nase wird durch eine Kunststoffschiene und/oder einen Tapeverband stabilisiert und eine mögliche Nachblutung durch eine Tamponade, die in die Nasenlöcher eingebracht wird, verhindert. Die Hautschnitte im Inneren der Nase werden mit so genannten resorbierbaren Fäden vernäht, die nicht gezogen werden müssen, da sie sich nach einiger Zeit selbst auflösen.

Ablauf der Nasenkorrektur

Vor jedem operativen Eingriff steht ein ausführliches Beratungsgespräch, damit Sie individuell beraten und untersucht werden und alle Informationen für eine bewusste Entscheidung erhalten.

Unverbindliches Beratungsgespräch

Wenn Sie sich für eine Nasenkorrektur interessieren, führen Sie zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihrem behandelnden Arzt. Es handelt bei einer Nasenkorrektur zwar um einen recht kleinen Eingriff, doch hat dieser große Auswirkungen auf Ihr äußeres Erscheinungsbild, sodass Sie umso mehr eine bedachte Entscheidung treffen müssen. Unsere Ärzte klären mit Ihnen die Umsetzbarkeit Ihrer Vorstellungen und Wünsche und beraten Sie hinsichtlich der Operationsmöglichkeiten Ihres individuellen Falls.

Außerdem sprechen Sie gemeinsam über die Grenzen und Risiken einer Nasenkorrektur und erhalten bei all Ihren Fragen fachliche Beratung. Sie sollten Ihrem behandelnden Arzt mitteilen, wenn Sie unter Nasenatmungsschwierigkeiten leiden oder in der Vergangenheit bereits an der Nase operiert wurden. Auch über Verletzungen und Brüche der Nase sollten Sie Ihren Arzt informieren.

Ihr Arzt wird Ihre Nase außen sowie innen untersuchen, sich ein Bild von Ihren Gesichtsproportionen machen und mittels Fotodokumentation festhalten. Damit Sie eine Vorstellung über die Möglichkeiten der Nasenkorrektur bekommen, können Sie sich außerdem Vorher-Nachher-Bilder anschauen.

Somit haben Sie genug Zeit und bekommen alle relevanten Informationen, die Sie brauchen, um eine bewusste Entscheidung über eine Nasenkorrektur zu treffen. Natürlich ist ein Beratungsgespräch für Sie unverbindlich und kostenlos. Ihre Daten werden vertraulich behandelt, denn auch schon im Erstgespräch gilt selbstverständlich die ärztliche Schweigepflicht.

Einen Beratungstermin können Sie telefonisch, per Email oder persönlich vereinbaren.

Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf eine Nasenkorrektur dürfen Sie etwa 6 Stunden vor der Operation nichts mehr essen oder trinken. Auch auf das Rauchen sollten sie 7-14Tage vor und 14 Tage nach der Operation verzichten, um ein optimales Ergebnis der Nasenkorrekur nicht zu gefährden.

Medikamenten, die die Blutgerinnung beeinflussen, wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure (enthalten z.B. in ASS, Aspirin), sollten etwa eine Woche vor der Nasenkorrektur nicht eingenommen werden, da es durch die Einnahme zu einer erhöhten Blutungsneigung während und nach der Operation kommen kann. Generell sollten Sie bei Ihrer Dauermedikation mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen, was für die Nasenkorrektur abgesetzt werden muss und wann. Voraussetzung für eine Nasenkorrektur ist, dass sie in den letzten 3 Wochen vor der Operation nicht unter einer akuten Erkrankung gelitten haben.(z.B.Erkältung). Auch eine Verletzung oder Entzündung der Nase kann relevant für den Erfolg Ihrer Nasenkorrektur sein. Bitte teilen Sie ihrem Arzt jede Erkrankung mit.

Operation

Eine Nasenkorrektur wird in unserem Hause unter Vollnarkose durchgeführt (kann unter Umständen aber auch in örtlicher Betäubung stattfinden) und dauert etwa 1-2 Stunden. Im Anschluss werden Sie entweder nach Hause entlassen oder bleiben noch einen Tag in unserer Klinik.

Nachbehandlung

Zur Nachbehandlung einer Nasenkorrektur wird Ihnen für 6-10Tage eine Kunststoffschiene und/oder Tapeverband angelegt. Für etwa 3-4 Tage verbleibt außerdem eine Tamponade in Ihren Nasenlöchern, die eine Blutung verhindern soll. Nach Entfernung der Schiene können die meisten Patienten wieder zur Arbeit gehen. Auf körperliche Anstrengung sollten Sie allerdings noch etwa 3 Wochen verzichten. Auch sollten Sie etwa eine Woche lang nach der Nasenkorrektur darauf verzichten sich zu schnäuzen.

Nach 1 und 4 Wochen, sowie nach 3 und 6 Monaten erfolgen Nachuntersuchungen.

Das endgültige Ergebnis Ihrer Nasenkorrektur wird allerdings erst nach einigen Monaten sichtbar, wenn alle Schwellungen zurückgegangen und sich der Weichteilmantel der Nase, bestehend aus Muskeln, Unterhautgewebe und Haut, komplett angelegt und eingeheilt ist.

Kosten

Die Gesamtkosten einer Nasenkorrektur sind abhängig vom Operationsaufwand und beinhalten außerdem die nötigen Voruntersuchungen, die Narkose und die operations-technischen Instrumenten sowie die Unterbringung und Nachsorge.

Die Gesamtkosten werden individuell mit Ihnen besprochen.

Fakten zu(r) Nasenkorrektur OP-Dauer:

90-120 min

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

Ambulant oder eine Nacht

Nachbehandlung:

Copyright 2019 by Aesthetic Clinic Med