Lidstraffung vom Facharzt - Ober- und Unterlidstraffung

„Die Augen sind der Spiegel der Seele“-an diesem Sprichwort steckt viel Wahrheit. 

Wenn die Augenpartie aber durch Alterserscheinungen erschlafft und der Blick müde und traurig wirkt, tut man seinem Gegenüber schnell unrecht. Grund für diese Erschlaffung ist, dass die natürliche Spannkraft des Bindegewebes um die Augen herum im Laufe des Lebens nachlässt und die Lider herabhängen. Begünstigt wird dies neben der Veranlagung durch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung oder Nikotin.

Somit liegt die Zielgruppe für eine Lidstraffung meist zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr, in denen die altersbedingten Fettansammlungen und Hauterschlaffung als besonders störend empfunden werden Wenn dabei das Oberlid über der Lidfalte hängt, spricht der Arzt von so genannten Schlupflidern. Diese können anlagebedingt auch Jüngere betreffen. Tränensäcke werden hingegen durch absinkendes Fett aus den Augenhöhlen bedingt, was dazu führt, dass sich das Unterlid vorgewölbt. Ist das Unterlid eingesunken, liegen Augenringe vor. Diese sind meist durch anlagebedingt dünne Haut im Unterlidbereich verursacht.

Eine Lidstraffung kann in solchen Fällen langanhaltende Abhilfe schaffen, den Blick wieder offen und strahlend wirken lassen und Ihnen die offene Ausstrahlung und vitalere Frische verleihen, die Sie im Inneren spüren. Möglichkeiten der Korrektur bieten die Oberlidstraffung bei Schlupflidern, die Unterlidstraffung bei Augenringen oder die Entfernung des überschüssigen Fetts des Unterlids bei Tränensäcken.

Die Lidstraffung ist ein minimal-invasiver Eingriff, der auf schonende Weise eine effektive Verbesserung Ihrer Ausstrahlung bewirkt. Dennoch ist es ein sehr diffiziler Eingriff, der hohe Fachkenntnisse und genaueste Operationsmethoden verlangt, um ein optisch perfektes Ergebnis zu erzielen. Unsere Chirurgen haben viele Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Lidstraffung und begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg zu einem frischeren Aussehen.

Für eine individuelle Beratung laden wir Sie gerne unverbindlich in unsere Klinik ein.

Operationsverfahren

Die Lidstraffung ist ein Verfahren zu Entfernung eines Überschusses an Haut-,Fett- und/oder Muskelgewebe an den Augenlidern. Sie dient der Beseitigung von Tränensäcken, Schlupflidern oder Augenringen. 

Oberlidstraffung:

Bei der Oberlidstraffung wird ein Haut-und Muskelstreifen und ggf.überschüssiges Fett entfernt. Der Zugang erfolgt dabei über einen Schnitt in der Augenfalte, sodass die spätere Narbe fast unsichtbar ist.

Unterlidstraffung:

Bei der Unterlidstraffung erfolgt der Schnitt parallel zum unteren Wimperrand (etwa 2mm unter dem Wimpern) oder von der Bindehautseite des Unterlids (transkonjunktival) aus. Die Narben sind beim Zugang von außen unauffällig durch die unteren Wimpern verdeckt bzw. beim transkonjunktivalen Zugang völlig unsichtbar, da sie im Bindehautsack des Auges liegen.

Wie bei der Oberlidstraffung wird auch bei der Unterlidstraffung überschüssige Haut und Fett entfernt. Zum Teil wird auch hier Muskelgewebe entfernt. Zusätzlich kann es sinnvoll sein, weitere Methoden der Lidstraffung einzusetzen, wie etwa die Canthopexie. Bei der Canthopexie wird der äußere Augenwinkel gestrafft indem dessen Bindegewebe mit einer speziellen Naht an der Knochenhaut des Schädels befestigt wird. Oft kann auch eine gleichzeitige Augenbrauenanhebung oder ein Stirnlifting sinnvoll sein, um Ihnen das frischere und jüngere Aussehen zu verleihen, was Sie sich vorstellen.

Ablauf der Lidstraffung

Unverbindliches Beratungsgespräch

Ein Beratungsgespräch mit unseren Ärzten vor einer Lidstraffung ist sehr wichtig, um Ihre Vorstellungen und Wünsche zu klären und festzustellen, inwieweit diese umzusetzen sind. Ihr Arzt berät Sie hinsichtlich Operations- und Anästhesiemethoden und Sie entscheiden gemeinsam über das anvisierte Operationsziel. Ihr Arzt erklärt Ihnen den Ablauf der Lidstraffung und zeigt Ihnen an Hand von Vorher-Nachher-Bildern mögliche Ergebnisse einer Lidstraffung. So gehen wir sicher, dass Sie die Entscheidung über eine Lidstraffung nicht leichtfertig treffen, sondern fundierte Informationen und eine individuelle Beratung erhalten haben, um sich bewusst entscheiden zu können.

Ein solches Beratungsgespräch mit unseren versierten Ärzten ist für Sie selbstverständlich unverbindlich und verpflichtet Sie nicht zu einer Behandlung in einer unserer Kliniken. Natürlich werden alle Ihre Angaben diskret und vertraulich behandelt.

Einen Termin können Sie telefonisch, per Fax, e-mail oder auch persönlich vereinbaren.

Vorbereitung

Vor der Lidstraffung untersucht Ihr Arzt die Funktion Ihrer Augenlider sowie der Tränendrüsen. Ihre Augen werden vermessen und der Befund per Fotodokumentation festgehalten. Ihr Augenarzt kontrolliert außerdem Ihre Sehfähigkeit, Ihr Sehfeld, den Augeninnendruck und untersucht Ihr Auge auf eventuelle Erkrankungen, die gegen eine Operation in der Nähe des Auges sprechen. All diese Untersuchungen stellen Routinekontrollen bei Augenarzt dar.

Vor der eigentlichen Lidstraffung wird die Schnittführung am Auge eingezeichnet und Sie erhalten je nach Anästhesiemethode entweder eine Vollnarkose oder werden in Dämmerschlaf versetzt, um Ihnen die Lidstraffung angenehmer zu gestalten. Bei dieser Methode wird Ihr Augenlid außerdem örtlich betäubt, damit Sie keinen Schmerz verspüren. Dem Lokalanästhetikum sind abschwellende und gefäßverengende Zusätze beigefügt, um die Lidstraffung so schonend wie möglich durchführen zu können.

Sollte Ihre Lidstraffung unter Vollnarkose durchgeführt werden, ist es wichtig, dass Sie 6 Stunden vor der Operation nichts mehr essen oder trinken. Auch auf das Rauchen sollten Sie etwa 2 Wochen vor der Operation und bis zu 14 Tage nach der Lidstraffung verzichten, um eine optimale Heilung nicht zu gefährden.

Vor der Lidstraffung sollten Sie an keiner akuten Erkrankung leiden. Alle chronischen Leiden teilen Sie bitte Ihrem Arzt im Vorgespräch mit, damit dieser die Lidstraffung so gut verträglich wie möglich für Sie durchführen kann.

Auch ist es wichtig, dass Sie eine Woche vor der Lidstraffung keine Medikamente mehr einnehmen, die die Blutungsneigung verstärken wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure (z.B. in ASS, Aspirin u.ä.). Setzen Sie Medikamente aber nie eigenständig ab, wenn Sie von einem Arzt verordnet sind, sondern sprechen Sie dies im Vorfeld ab.

Sollten bei Ihnen größere Gewichtsabnahmen geplant sein, schließen Sie diese bitte vor der Lidstraffung ab, da so überschüssiges Gewebe direkt mitentfernt werden kann und eine nachträgliche größere Gewichtsabnahme das Ergebnis der Lidstraffung beeinträchtigen kann.

Operation

Die Lidstraffung dauert je nach Vorbefund und Operationsmethode etwa 30-60Minuten und kann in Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt werden. Zur Nachsorge verbleiben Sie bei einer Vollnarkose noch eine Nacht in unserer Klinik. Wenn Sie in Dämmerschlaf operiert werden, können Sie noch am selben Tag nach Hause.

Nachbehandlung

Zur Nachbehandlung wird Ihnen bis auf spezielle Pflaster kein Verband angelegt. Die Fäden können Ihnen nach etwa 5-6 Tagen gezogen werden. Die Narben können am Anfang noch leicht gerötet sein, blassen aber bald komplett ab und sind so fast unsichtbar.

Nach etwa 1-2 Tagen können Sie wieder zur Arbeit gehen. Es dauert allerdings bis zu 8-12 Tage bei der Oberlidstraffung und 14-21 Tage bei der Unterlidstraffung bis die Schwellungen und Hämatome vollständig zurückgegangen sind.

Empfohlen wird in den ersten Wochen die Augenpartien konsequent zu kühlen, mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen und auf körperliche Aktivitäten für etwa eine Woche zu verzichten. Das Reiben der Augen und das Tragen von Kontaktlinsen sollten Sie etwa 14 Tage vermeiden. Schnelles Bücken und übermäßiges Fernsehen bzw. Lesen sollten zur Schonung der Augen einige Tage unterlassen werden.

Nachuntersuchungen erfolgen nach einer und 4 Wochen sowie nach 3 und 6 Monaten. Wir möchten Sie in Ihrem eigenen Interesse bitten diese Termine wahrzunehmen, auch wenn Sie der Meinung sind, dass alles vollständig verheilt ist.

Kosten

Die Kosten einer Lidstraffung sind abhängig vom Operationsaufwand und beinhalten außerdem die nötigen Voruntersuchungen, die Schmerztherapie unter der Operation sowie die operations-technischen Instrumente und die Nachsorge. Die individuellen Kosten werden mit Ihnen im Beratungsgespräch besprochen

Fakten zu(r) Lidstraffung OP-Dauer:

20-30 min

Narkose:

Lokale Betäubung

Klinikaufenthalt:

Ambulant

Nachbehandlung:

Copyright 2019 by Aesthetic Clinic Med