Behandlung mit Hyaluronsäure gegen Falten

Die Unterspritzung von Falten ist eine Form der minimal-invasiven Anti-Aging-Behandlung, die allein oder ergänzend zu anderen plastisch-chirurgischen Behandlungen angewendet wird.

Mit so genannten Filler wie Hyaluronsäure können tiefere mimische Falten unterspritzt werden, sodass sich ihr Relief anheben lässt. Die Falten werden effektiv aufgefüllt und geglättet, wodurch Ihre Haut jünger und straffer erscheint. Die Hyaluronsäure fördert darüber hinaus die Bildung neuer Kollagenfasern in der Haut, welche für eine Erhöhung der Hautelastizität sorgen.

Wirkprinzip von Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, das heißt, sie wird von unserem Körper gebildet. Produziert wird sie durch Bindegewebszellen der Haut und in den Zwischenraum der Bindegewebszellen abgegeben. Hyaluronsäure steuert dort die Speicherung von Wasser und schützt die Haut vor der schädlichen Wirkung freier Radikale. Darüber hinaus sorgt sie für das Volumen und die Spannkraft des Bindegewebes und damit der Haut. In der älter werdenden Haut nimmt der Anteil an Hyaluronsäure immer mehr ab, wodurch die Haut Ihre Elastizität verliert und Falten entstehen können.

Die von Ärzten verwendete Hyaluronsäure wird synthetisch hergestellt und wurde so verändert, dass sie nicht so schnell wie körpereigene Hyaluronsäure vom Körper abgebaut werden kann. Die veränderte Hyaluronsäure ist aber weiterhin ungefährlich für den Körper.

Aus diesem Grund können mit Hyaluronsäure für eine relativ lange Zeit störende Falten behandelt werden. Auch für andere Anwendungsbereiche, wie dem Volumenaufbau z.B. im Gesicht kann sie genutzt werden.

Anwendungsgebiete von Hyaluronsäure

Das Hauptanwendungsgebiet von Hyaluronsäure sind so genannte statische Falten, also solche Falten, deren Ursache nicht in der Mimik zu suchen ist, sondern eher durch ein Absinken der Gesichtspartien bedingt sind. Aber auch tiefe mimische Falten, die sich auch ohne Muskelaktivität zeigen,  können effektiv mit Hyaluronsäure behandelt werden.

Nicht nur zur Unterspritzung von Falten wird Hyaluronsäure in unseren Kliniken angewendet. Auch kann man den Volumeneffekt der Hyaluronsäure nutzen, um die altersbedingt eingefallenen und erschlafften Konturen des Gesichtes oder anderer Körperpartien(Brust, Gesäß usw.) aufzupolstern und zu optimieren.

Ablauf der Behandlung

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure kann sowohl mit als auch ohne lokale Betäubung erfolgen und wird in unseren Kliniken ambulant durchgeführt. Die Behandlung dauert etwa 15-30Minuten je nach Größe und Komplexität der zu behandelnden Region. Das Ergebnis ist sofort sichtbar.

Die Unterspitzung mit Hyaluronsäure muss dabei in regelmäßigen Abständen von etwa 9 bis 12 Monaten erfolgen, da in dieser Zeit das Präparat durch körpereigene Enzyme abgebaut wird.

Fakten zu(r) Hyaluronsäure Behandlung OP-Dauer:

15-60 Minuten

Narkose:

Keine Narkose

Klinikaufenthalt:

kein Aufenthalt

Nachbehandlung:

keine Nachbehandlung nötig.

Hyaluronsäure Behandlung auch in Ihrer Nähe

Copyright 2019 by Aesthetic Clinic Med