Anatomie bei einer Fettabsaugung

Die ersten Fettdepots bilden sich schon in frühster Kindheit. Diese können sowohl durch Wachstum der Fettzellen selbst, wie durch deren Vervielfachung an Größe zunehmen. Nach heutigem Forschungsstand verlieren Fettzellen nach der Pubertät ihre Fähigkeit sich zu teilen. Das Fettgewebe kann nur durch eine Zunahme der Zellgröße wachsen.

Hier liegt das Potential der Fettabsaugung, die die Fettzellen dauerhaft entfernt und bei normaler Ernährung für dauerhafte Ergebnisse sorgt.

Fettgewebe hat die Aufgabe den Körper vor Wärmeverlust zu schützen, zu polstern und dient ihm als Energiereserve. Als Baufett stützt es unter anderem die Nieren, umgibt den Augapfel oder dient zur Einbettung von Gefäßen. Dabei verteilt sich das Fett nicht gleichmäßig am Körper, sondern sammelt sich geschlechtsspezifisch an unterschiedlichen Körperstellen. Dort lagert es sich in verschiedene Schichten ein. Die oberste Schicht liegt direkt unter der Haut und wird durch Bindegewebsstränge unterteilt. 

Die tiefere Schicht, das so genannte Depotfett, wird nicht durch Bindegewebe durchzogen und ist deutlich stärker ausgebildet. Diese Schicht eignet sich besonders für eine Fettabsaugung.

Copyright 2019 by Aesthetic Clinic Med