Brustverkleinerung/Bruststraffung vom Facharzt

Der Busen symbolisiert seit jeher Schönheit und Weiblichkeit. Daher spielt er eine entscheidende Rolle für das Selbstbewusstsein und die Gesamtausstrahlung einer Frau. Sind die Brüste unproportional groß, erschlafft oder asymmetrisch wird dies häufig als seelische Belastung empfunden.

Auch körperlich können zu große Brüste zu Problemen führen. Durch das enorme Gewicht wird vor allem der Rücken übermäßig belastet. Die Patientinnen leiden unter Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule, der Schultern oder des Rückens. Häufig sind die Brüste dabei selbst schmerzhaft und empfindlich. Eine Brustverkleinerung kann dabei die Optik der Brust verbessern, entlastet den Körper und fördert so das gesundheitliche und seelische Wohlbefinden.

Auch die so genannte Ptosis, das Hängen der Brüste, belastet die Psyche oft sehr und beeinträchtigt das Selbstwertgefühl. Durch eine Bruststraffung kann dies effektiv behoben werden.

Die Brustverkleinerung und Bruststraffung sind häufige Eingriffe in der ästhetischen Chirurgie, verlangen aber dennoch hohe Fachkompetenz und exaktes operatives Vorgehen, um den Busen nach den Wünschen der Patientin zu formen. Unsere Spezialisten freuen sich Sie zu den Themen Brustverkleinerung und Bruststraffung unverbindlich zu beraten.

Operationsverfahren bei der Brustverkleinerung/straffung

Eine Brustverkleinerung oder Bruststraffung ist für Frauen interessant, die an erschlafften oder zu großen Brüsten leiden. Diese Operation soll der weiblichen Brust eine schöne, ästhetische Form und ein verjüngtes Aussehen wiedergeben.

Eine Brustverkleinerung oder Bruststraffung kann in jedem Alter durchgeführt werden, wird allerdings erst nach dem 20. Lebensjahr empfohlen. Bis dahin verändert sich die Größe der Brust noch und eine Nachoperation könnte nötig werden. Idealerweise wird eine Brustverkleinerung oder Bruststraffung erst nach einer Schwangerschaft durchgeführt, da diese mit deutlicher Größenveränderungen der Brust verbunden ist.

Die verschiedenen Techniken der Brustverkleinerung / Bruststraffung werden in Abhängigkeit von Größe und Gewicht der Brust, Ausmaß der Brusterschlaffung sowie der Vorstellung der Patientin gewählt. Auch Größe und Lage der Brustwarzen, die Verteilung des Drüsen- und Fettgewebes sowie die Statur der Patientin sind ausschlaggebend. Die Techniken zur Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung unterscheiden sich vor allem in der Schnittführung und der Lage der Narben.

Bei der Brustverkleinerung und Bruststraffung wird Drüsen- und Fettgewebe entfernt und/oder umgeformt. Außerdem wird der Hautmantel der Brust angepasst. Eventuell kann bei einer Bruststraffung eine gleichzeitige Brustvergrößerung mit Hilfe von Implantaten sinnvoll sein, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Zur Harmonisierung des Gesamtbildes kann der Brustwarzenhof verkleinert oder neu positioniert werden.

Brustverkleinerungen bzw.-straffungen werden meist in narbensparender Technik durchgeführt. Anders als bei den traditionellen Methoden wird in unseren Kliniken auf den Schnitt in der Unterbrustfalte verzichtet. Allen Methoden ist gemein, dass durch schonende Operationstechnik Empfindungs- und Stillfähigkeit erhalten bleiben und meist auf Drainagen verzichtet werden kann.

Wir verwenden zur Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung die Technik nach Lejour bzw.Lassus und die Hall-Findley-Methode.

Methode nach Lejour/Lassus

Die Lejour/Lassus Methode ist eine besonders schonende und narbensparende Technik zur Bruststraffung bzw. Brustverkleinerung. Die Narben verlaufen um den Warzenhof herum und senkrecht zur Unterbrustfalte. Nur in seltenen Fällen sind größere Schnitte nötig. Die Methode nach Lejour eignet sich für eine Brustverkleinerung bis zu 500 Gramm.

Hall-Findley-Methode

Normalerweise werden bei einer Brustverkleinerung oder Bruststraffung die Brustwarzen versetzt. Bei dem Verfahren nach Hall-Findley werden sie am ursprünglichen Ort belassen, sodass diese Methode besonders schonend ist. Der Narbenverlauf ist senkrecht von der Brustwarze zur Unterbrustfalte. Der Vorteil der Hall-Findley-Methode ist die kürzere Operationsdauer, sowie die Schonung der Brustwarze. Mittels dieser Methode können auch sehr große Brüste optimal operiert werden.

Ablauf der Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung

Ein unverbindliches Beratungsgespräch steht vor jeder Brustverkleinerung oder Bruststraffung. Darin erhalten Sie alle relevanten Informationen, um sich für einen Eingriff an Ihrer Brust zu entscheiden.

Unverbindliches Beratungsgespräch

Während Ihres ersten Besuchs erläutert Ihnen Ihr Arzt die operativen Möglichkeiten und Abläufe einer Brustverkleinerung oder Bruststraffung. Sie klären gemeinsam Ihre Erwartungen und Vorstellungen über die zukünftige Größe und Form Ihrer Brust und legen die für Sie beste Operationstechnik fest.

Anhand von Fotos können Sie sich Operationsergebnisse anderer Patientinnen anschauen und einen Eindruck über die Möglichkeiten einer Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung erhalten. Außerdem erhalten Sie von Ihrem Arzt Informationen über Risiken und Komplikationen bei einer Brustverkleinerung oder Bruststraffung.

So erhalten Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um eine bewusste Entscheidung über eine Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung zu treffen.

Dieses erste Beratungsgespräch ist für Sie unverbindlich und kostenlos. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und natürlich gilt schon hier die ärztliche Schweigepflicht. Einen Beratungstermin können Sie gerne telefonisch, per Email oder persönlich vereinbaren.

Vorbereitung

Vor der Brustverkleinerung bzw.Bruststraffung wird Ihr Arzt Untersuchungen durchführen, um den Zustand ihrer Haut und Ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu kontrollieren. Damit erkennt er mögliche Probleme während oder nach der Brustverkleinerung /Bruststraffung schon im Vorfeld und kann Risiken vorbeugen. So versuchen wir Ihnen eine möglichst schonende Brustverkleinerung / Bruststraffung anzubieten.

Auch Ihre Brust wird untersucht und der Zustand vor der Brustverkleinerung /Bruststraffung anhand einer Fotodokumentation festgehalten. Je nach Alter und Brustbeschaffenheit kann auch eine Röntgenuntersuchung Ihrer Brust nötig sein.(Mammographie)

Zur Vorbereitung auf eine Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung dürfen Sie etwa 6 Stunden vor der Operation nichts essen oder trinken. Auch auf das Rauchen sollten Sie 1-2 Wochen vor und bis 14 Tage nach der Operation verzichten, um eine optimale Heilung nicht zu gefährden. Auf die Einnahme von Medikamenten, wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure (enthalten z.B. in ASS, Aspirin), sollte etwa eine Woche vor der Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung verzichtet werden, da sie die Blutgerinnung beeinflussen. Durch die Einnahme kann es zu einer erhöhten Blutungsneigung während und nach der Operation kommen kann.

Operation

Die Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung dauert etwa 1,5-2 Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt. Im Anschluss bleiben Sie noch eine Nacht zur Überwachung in unserer Klinik

Ihre Brüste werden nach der Brustverkleinerung bzw. straffung mit einem sterilen Verband verbunden. Die Narben sind zusätzlich mit kleinen Pflastern abgedeckt. Nach Entfernung des Verbandes muss für etwa 6 Wochen ein spezieller Sport-BH getragen werden. Auf Sport, Sauna und Solarium sollte für etwa 6 Wochen verzichtet werden. Arbeitsfähig sind Sie meist nach einigen Tagen, abhängig von Heilungsfortschritt und Beruf.

Die Fäden werden nach etwa 5-10 Tagen gezogen. Nachuntersuchungen finden nach 1,3 und 6 Wochen sowie nach 6 Monaten statt. Nehmen Sie diese in jeden Fall wahr, auch wenn Sie der Meinung sind, dass alles in Ordnung ist.

Kosten

Handelt es sich bei der Brustverkleinerung oder Bruststraffung um eine rein ästhetische Operation, werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen. Besteht hingegen aus gesundheitlichen Gründen eine hinreichende Indikation für eine Bruststraffung und/oder Brustverkleinerung kann eine Vergütung durch die Krankenkasse beantragt werden. Sprechen Sie Ihren Arzt auf die Details und Finanzierungsmöglichkeiten an.

Insgesamt sind die Kosten einer Brustverkleinerung und Bruststraffung abhängig vom Operationsaufwand und beinhalten die nötigen Voruntersuchungen, die Narkose und die operations-technischen Instrumenten sowie die Unterbringung und Nachsorge. Die individuellen Kosten werden mit Ihnen im Beratungsgespräch besprochen.

Fakten zu(r) Brustverkleinerung OP-Dauer:

50-70 min

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

Ambulant oder eine Nacht

Nachbehandlung:

Copyright 2019 by Aesthetic Clinic Med