Informationen zur Brustvergrößerung

Seit jeher ist die weibliche Brust das Sinnbild für Weiblichkeit und Schönheit. Aus diesem Grund liegt bei Frauen, die unter sehr kleinen, hängenden oder asymmetrischen Brüsten leiden, oft eine Störung des seelischen Wohlbefindens vor. Der Wunsch nach einer wohlgeformten, weiblichen Brust ist daher weit verbreitet. Eine Brustvergrößerung mittels Implantaten kann dabei zu neuem Selbstbewusstsein verhelfen, welches das Leben für die Patientinnen nachhaltig positiv beeinflusst.

Eine Brustvergrößerung ist eine effektive und dauerhafte Methode um angeborene Anlagestörungen oder Asymmetrien der Brustdrüse zu beheben und der Brust eine ästhetische Form zu geben.

Auch wenn die Brust ihre gewünschte Form und Fülle durch große Gewichtsschwankungen oder natürliche Alterungsprozesse verliert, kann mit Hilfe einer operativen Brustvergrößerung ein optisch schönes Ergebnis erreicht werden.

Die Brustvergrößerung stellt einen der häufigsten Eingriffe der Ästhetischen Chirurgie dar, fordert aber trotz aller Routine genaustes operatives Vorgehen und hohe Fachkenntnisse, um ein optisch perfektes Ergebnis zu erzielen. Unsere Chirurgen haben jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Brustvergrößerung und sich kompetente Partner auf dem Weg zu einer natürlichen, schönen weiblichen Brust.

Operationsverfahren bei der Brustvergrößerung

Bei einer Brustvergrößerung gibt es einige unterschiedliche Operationsverfahren. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Unterschiede bei der Brustvergrößerung aufzeigen.

Zugangswege

Die Brustvergrößerung wird mittels spezieller Instrumente über kleine Schnitte in der Achsel oder in der Brustumschlagfalte durchgeführt. Auch ein kleiner Schnitt am Brustwarzenhof ist möglich, um darüber Implantate für die gewünschte Brustvergrößerung einzusetzen. Durch genauste Nahttechniken werden unauffällige Narben erreicht.

Platzierung der Implantate

Die Implantate können sowohl zwischen Brustdrüse und Brustmuskel als auch unter dem Brustmuskel, unter der so genannten Muskelfaszie, platziert werden.

Die Brustvergrößerungen werden mittels fortschrittlichster Operationstechniken und so blutungsarm durchgeführt, dass in der Regel auf Drainagen verzichtet werden kann. Dies erhöht den Komfort und die Bewegungsfreiheit nach der Brustvergrößerung und vershindert gleichzeitig Infektionen, die durch eine Drainage in seltenen Fällen möglich sind. (Eine Drainage ist ein System zur Ableitung von Wundwasser nach einer Operation mittels eines Schlauches. Dieser liegt in der Wunde und ist an einen Behälter zum Auffangen des Wundsekrets angeschlossen).

Innovative endoskopisch, videoassistierte Operationstechnik In unserem Haus können wir Ihnen eine besonders sichere und exakte Brustvergrößerung mittels endoskopischer, videoassistierter Operationstechnik anbieten. Dabei wird über einen circa 3 cm kleinen Schnitt in der Achsel das Implantat eingebracht und unter Sicht mit der Kamera exakt platziert. Durch dieses Verfahren ist die Narbe in der Achsel fast unsichtbar und die Operation so gewebeschonend, dass meist keine Drainage nötig ist. Aus unserer Sicht ist diese Möglichkeit der Brustvergrößerung die derzeit sicherste und genaueste Methode und ist sicherlich zukunftsweisend im Bereich der Brustvergrößerung.

Der jeweilige Zugangsweg und die Entscheidung über die Lage Ihres Implantats, sind abhängig von Implantatgröße, Ihren anatomischen Gegebenheiten und Wünschen und werden immer individuell vor ihrer Brustvergrößerung besprochen. Gerne beraten Sie unsere Ärzte dabei in einem persönlichen Gespräch.

Ablauf der Brustvergrößerung

Vor jedem operativen Eingriff steht bei uns ein ausführliches Beratungsgespräch mit unseren Fachärzte, damit sie individuell beraten werden und alle Informationen für eine bewusste Entscheidung erhalten.

Unverbindliches Beratungsgespräch

Vor einer Brustvergrößerung führen Sie zunächst ein Beratungsgespräch mit Ihrem behandelnden Arzt. Dieser klärt die Umsetzbarkeit Ihrer Vorstellungen und Wünsche und berät Sie hinsichtlich des Operationsverfahrens, des Zugangsweges und der Größe sowie Platzierung des Implantates zur Brustvergrößerung.
Gegebenenfalls könnte auch eine gleichzeitige Bruststraffung sinnvoll sein, wenn die Brüste erschlafft sind.
Damit Sie eine Vorstellung über die Möglichkeiten der Brustvergrößerung bekommen, werden Ihnen Vorher-Nachher-Bilder von ehemaligen Patientinnen gezeigt und Sie haben die Gelegenheit die unterschiedlichen Implantattypen kennen zu lernen. So haben Sie genug Zeit und bekommen alle Informationen, die Sie brauchen, um eine bewusste Entscheidung über eine Brustvergrößerung zu treffen. Dieses erste Beratungsgespräch ist für Sie natürlich völlig unverbindlich und kostenlos. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und selbstverständlich gilt auch hierbei schon die ärztliche Schweigepflicht.
Einen Beratungstermin können Sie in unseren Kliniken telefonisch, per Email oder persönlich vereinbaren.

Vorbereitung

Sollten Sie sich für eine Brustvergrößerung entscheiden, werden Sie vor der Untersuchung körperlich untersucht, um Ihre Brustvergrößerung so sicher wie möglich durchführen zu können. Zur Vorbereitung auf eine Brustvergrößerung dürfen Sie etwa 6 Stunden vor der Operation nichts essen oder trinken. Auch das Rauchen sollten Sie 1-2 Wochen vor und bis 14 Tage nach der Operation einstellen, um ein optimales Ergebnis der Brustvergrößerung nicht zu gefährden. Auf die Einnahme von Medikamenten, die die Blutgerinnung beeinflussen, wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure (enthalten z.B. in ASS, Aspirin), sollte etwa eine Woche vor der Brustvergrößerung verzichtet werden, da es durch die Einnahme zu einer erhöhten Blutungsneigung während und nach der Operation kommen kann.

Operation

Eine Brustvergrößerung für gewöhnlich unter Vollnarkose durchgeführt und dauert circa 60 Minuten. Im Anschluss bleiben Sie entweder noch einen Tag in unserer Klinik oder aber Sie entscheiden sich für eine tagesklinische Behandlung.

Nachbehandlung

Sinnvoll ist es vor allem in den ersten Tagen nach der Brustvergrößerung eine Hilfsperson zu Hause zu haben, die zum Beispiel beim Aufstehen aus dem Bett hilft. Hilfreich ist es außerdem schon im Vorfeld höher gelagerte Gegenstände, die in der ersten Zeit nach der Brustvergrößerung gebraucht werden, tiefer zu stellen, da Sie die Arme nicht über Schulterhöhe heben sollten. Zur optimalen Heilung und Nachbehandlung einer Brustvergrößerung sollte für circa 6 Wochen ein spezieller Sport-BH und ggf. für einige Wochen ein so genannter Stuttgarter Gürtel getragen werden. Der Stuttgarter Gürtel soll das Verrutschen der Implantate nach einer Brustvergrößerung verhindern.

Arbeitsfähig ist man nach etwa 1-2 Wochen, allerdings sollte für etwa 6 Wochen auf körperliche Belastungen und Sport verzichtet werden, um ein optimales Ergebnis der Brustvergrößerung zu erzielen.

Kosten

Die Gesamtkosten einer Brustvergrößerung sind abhängig von den Implantatkosten und beinhalten außerdem die nötigen Voruntersuchungen, die Narkose und die operations-technischen Instrumenten sowie die Unterbringung und Nachsorge. Die individuellen Kosten werden mit Ihnen im Beratungsgespräch besprochen.

Fakten zu(r) Brustvergrößerung OP-Dauer:

ca. 50-70 min

Narkose:

Vollnarkose

Klinikaufenthalt:

Ambulant oder eine Nacht

Nachbehandlung:

Tragen eines speziellen BHs. Keine sportlichen Aktivitäten sowie körperliche Arbeit in den ersten 4-6 Wochen.

Copyright 2019 by Aesthetic Clinic Med